Jegliche Stoffe altern und verändern sich im Laufe der Zeit. Diese Veränderungen sind von den Materialeigenschaften sowie von der Art und Intensität der von außen einwirkenden Faktoren abhängig. Man bezeichnet diesen Prozess als Verwitterung.
Aufgabe der Restaurierung ist es, die Ursache der Verwitterung bzw. deren Schadbilder zu erkennen und zu analysieren. Im Anschluss werden entsprechend aufeinander abgestimmte Restaurierungsmaßnahmen festgelegt. Bei deren Umsetzung ist die Einhaltung der denkmalpflegerischen Zielstellung und des Bestandserhalts oberstes Gebot! 

Wir, die Sächsischen SANDSTEINWERKE, verfügen über ein Know How, das auf den traditionellen Techniken aber auch auf den neuesten wissenschaftlich fundierten Steinrestaurierungs- und Konservierungsmethoden basiert. Unsere Restauratoren besitzen langjährige Berufserfahrung und arbeiten eng mit Denkmalpflegern, Architekten und Stadtplanern zusammen.

So gehören nachfolgende Leistungen zu unserem Restaurierungsprogramm:

  • Schadbildkartierungen und Fotodokumentationen
  • Reinigungsarbeiten mit verschiedenen Verfahren
  • Entsalzungsarbeiten
  • Steinfestigung
  • Steinersatz- und Steinvierungen
  • Verklammern und Schließen von Rissen
  • Setzen von Nadeln und Injektionsarbeiten
  • Steinergänzungen mit und ohne Fundstücke
  • Farbliche Behandlungen mit verschiedenen Lasurtechniken
  • Oberflächenbehandlungen inkl. Graffitischutz